41/2015

In dieser Woche: Seltsame Biologie, Online-Wissenschaften, Veranstaltungstips für Dortmund und ein feministischer Pornografie-Preis in Berlin.

In dieser Woche gibt es nicht sehr viel zu berichten. Ich habe eigentlich nur am Schreibtisch gesessen und abwechselnd in Texte und Wörterbücher geschaut. Trotzdem – ein paar Links haben sich angesammelt.

Von AVL digital aus dem Netz gefischt: coursera bietet schöne Kurse kostenfrei an. Jedem ist es freigestellt, daran teilzunehmen. Ich möchte mich eigentlich gern für Sexing the Canvas: Art and Gender einschreiben, aber die Zeit wird wohl zu knapp.

Ob Karnivoren-Kartoffeln, pupsende Larven oder Plattwürmer, die sich mit ihren Geschlechtsteilen bekämpfen: WTF, Evolution?! bietet jede Menge unterhaltsame Biologie.

Wer es noch nicht gesehen hat, schaut jetzt einmal in die Seitenleiste. Ihr findet mich jetzt auch bei Instagram. Auch facebook und tumblr sind jetzt im Hauptmenü verlinkt. Schaut doch mal vorbei!

Noch ein paar Veranstaltungen hier und anderswo:

Der Sonnenbunker in Dortmund bietet am 24.10.2015 noch freie Plätze für Taschenlampenführungen an. Ich mag Bunker. Ich mag Taschenlampen — eine Win-Win-Situation.

Dagegen verpasse ich leider das SEHFEST, das vom Kulturquartier Hörde veranstaltet wird. Künstler und Hobbykünstler öffenen am Sonntag, den 18. Oktober 2015 ihre Werkstätten und Ateliers für alle neugierigen Besucher.

Warum verpasse ich das? Weil es mich nach Berlin zieht (Hallo, Staatsbibliothek!). Am Samstag, den 17. Oktober gehe ich dort vielleicht auch mal bei den PorYes-Veranstaltungen in den Hackeschen Höfen vorbei. Neben der Verleihung des Preises für feministische Pornographie gibt es auch Panels, Diskussionsforen und eine Verleihungsparty.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.