40 /2015

Sehr literarisch geht es in dieser Woche in die Arabische Welt, zum ZDF und zum Weltuntergang. Dazu einmal Plätzchen, bitte!

Was wissen wir eigentlich über arabische Literatur? Wenig. Und über arabische Comics und Graphic Novels? Noch weniger. Der Blog Arabic Literature (in English) informiert über Neuigkeiten aus der Literaturwelt – gerade zum Beispiel über das CairoComix-Festival, bei dem vor allem Frauen die Preise abgeräumt haben.

Am Freitag startete das Literarische Quartett im ZDF wieder mit neuen Gesichtern. Einen davon kannte ich gar nicht: Maxim Biller. Ein guter Grund sich durch Zeitungsarchive zu lesen und festzustellen — der kann auch provokativ.

Ein schon etwas älterer Artikel der NY Times schaut sich an, wie unterschiedlich Schriftstellerinnen und Schriftsteller die Apokalypse gestalten. Besonder freut mich, hier Mary Shelleys „The Last Man“ zu sehen, das allgemein doch wenig bekannt ist.

Und zuletzt: Bald ist Dezember (oder so ähnlich). Da wird es wieder Zeit, Kekse zu backen. Letztes Jahr gab es bei mir rosa Schweine, dieses Jahr muss wohl die Dortmunder U-Plätzchenform  von der Ruhrperle ran. Integrationsprozess und so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.